Betrügermasche: Abkassieren bei Pressemitteilungen

Vorsicht Falle_by_Axel Hoffmann_pixelio.deNeulich rief ein Kunde bei mir an und war verwundert, dass er für die Veröffentlichung einer einzigen Pressemitteilung 580.– EUR an die Fa. Silence Media Network zahlen solle. Mittags erhielt ich selbst die gleiche Rechnung für eine andere Pressemitteilung. Nach Werbeeinträgen in unbedeutenden Branchenverzeichnissen sind nun Pressemitteilungen ins Visier von Betrügern gerückt.

 

Der Trick mit der Rechnung
Die  Firma Silence Media Network mit Sitz in London bietet auf Ihrer Website die Veröffentlichung von Pressemitteilungen zum Preis von 580.– EUR an, ganz legal. Offensichtlich ist die Nachfrage dafür aber nicht groß genug, deshalb hat sich die Firma einen Trick einfallen lassen: sie stellt einfach Rechnungen für Pressemitteilungen aus, die auf anderen Presseportalen veröffentlicht wurden.

In dieser Rechnung wird dann auf die echte Pressemitteilung Bezug genommen: Sowohl die Überschrift als auch der erste Absatz des Textes sind auf der Rechnung zu lesen. Alles ganz korrekt. Auf der Rückseite sind die AGBs aufgeführt und auch alle erforderlichen Firmenangaben samt Zahlungsziel sind angegeben. Die Rechnung von Silence Media Network ist ziemlich professionell aufgemacht und wer nicht genau hinsieht, hält die Rechnung für seriös.

 

Silence Media Network

Abb. 1: Angebot der Fa. Silence Media Network, wie eine Rechnung aufgemacht

 

Was ich nicht bestellt habe, bezahle ich auch nicht
Bei genauer Betrachtung erkennt man allerdings, dass das Schreiben von Silence Media Network nur eine „Offer“, also ein Angebot ist. Doch alles ist darauf ausgerichtet, dass das Angebot für eine Rechnung gehalten wird, die spätestens bis zu dem Datum, das im Schreiben groß hervorgehoben ist, gezahlt werden soll. Die Zahlungen werden über die holländische Firma Euro Betaalservice BV abgewickelt und auch hier sind alle erforderlichen Angaben korrekt ausgewiesen. Ein zweiter, genauerer Blick auf die Rechnung kann Ihnen hier also viel Geld und Ärger ersparen.

 

Seriöse Verteilung von Pressemitteilungen
Pressemitteilungen können auf vielen Presseportalen kostenlos eingestellt werden. Daneben gibt es Online-Presseverteiler wie PR Gateway, die für wenig Geld die Pressemitteilungen auf zahlreichen Presseportalen verteilen. Diese Verteiler bieten wertvolle Unterstützung und arbeiten sehr seriös.

Wenn Sie mehr zu Ihrer eigenen, seriösen Online-PR erfahren möchten, können Sie sich das E-Book „Bekannt werden mit Online-PR“ kostenlos herunterladen unter http://www.pr-kalkbrenner.de/das-e-book/.

 

Die Autorin:Brigitte Kalkbrenner
Brigitte Kalkbrenner, Dipl. Kffr. (univ.), berät und unterstützt Selbständige und mittelständische Unternehmen in Sachen Online-PR.

Sie wollen mehr darüber erfahren, was Brigitte Kalkbrenner für Ihr Unternehmen tun kann? Hier geht es zum Beratungsangebot.

 

Ähnliche Artikel:
SEO: Der ehrliche Weg über die Keywords
Online-PR: Wie Favicons die Wiedererkennung steigern
Online-PR: Wie funktioniert eigentlich ein RSS-Feed?

 

Leser, die diesen Artikel gelesen haben, besuchten auch:
Eine zündende Überschrift – Teil 1 : Das eierlegende Wollmilchschwein
Online-PR: Begierig auf neue Nachrichten
Trailer: Bekannt werden mit Online-PR

 

Bildnachweis: Axel Hoffmann/ pixelio.de

Bitte loggen Sie sich ein, damit Sie einen Kommentar hinterlassen können.